Startseite / POLITIK / Wahlkampf-Tracker zur Europawahl 2019
EP-086322A_BRITISH_FLAG

Wahlkampf-Tracker zur Europawahl 2019

Als Überblick über die Wahlkampfaktionen in Europa bietet das Parlament einen täglichen Newsfeed mit länderbezogenen Daten, Fakten und Veranstaltungen in allen Mitgliedstaaten.
Haftungsausschluss: Dies ist eine Presseinformation, die Medienvertreter bei der Berichterstattung über das Europäische Parlament unterstützen soll. Es handelt sich weder um eine offizielle Pressemitteilung noch um eine vollständige Auflistung oder Darstellung.
24. Mai
EUROPAWAHL HEUTE: Heute, Freitag, gehen die Wähler in Tschechien und Irland an die Urnen, um 21 bzw. 11 Abgeordnete zu wählen. Auch am morgigen Samstag können die Tschechen noch wählen, und zusätzlich sind dann die Wahllokale in Lettland, Malta und der Slowakei geöffnet.

EU28. Täglich neues Videomaterial von Spitzenkandidaten an der Urne, von Wahllokalen, Tätigkeiten des Europäischen Parlaments und wichtigen Momenten der Legislatur steht im Multimedia-Center zum kostenlosen Download bereit.

EUROPA. Spitzenkandidaten stimmen ab: Violeta Tomić (Europäische Linke) hat am Dienstag in Ljubljana gewählt, Frans Timmermans (S&D) am Donnerstag in Heerlen, wo er zur Schule gegangen ist, und Bas Eickhout (Grüne) in Utrecht. Am Sonntag stimmt Manfred Weber (EVP) in seiner Heimatstadt Landshut ab, Margrethe Verstager (ALDE) in Kopenhagen und Jan Zahradil (AKRE) in Prag. Kostenfreies Foto- und Videomaterial im Multimedia-Center.

BULGARIEN. 525 Professoren, Lehrer, Künstler, Forscher und Journalisten haben einen offenen Brief geschrieben, in dem sie die Bürger auffordern, sich zu engagieren und zu informieren sowie für Kandidaten zu stimmen, die europäische Werte unterstützen. Das Schreiben, das vor dem Tag der bulgarischen Bildung, Kultur und slawischen Literatur (24. Mai) und der Europawahl (26. Mai) veröffentlicht wurde, ruft die Bürger auf, die in den EU-Verträgen verankerten demokratischen Grundsätze und liberalen Werte nachdrücklich zu unterstützen.
KROATIEN: Die Wahlkampfruhe beginnt am 25. Mai um Mitternacht und dauert bis zum 26. Mai 19:00 Uhr. Der Staatliche Wahlkommission DIP hat politische Parteien, Kandidaten und Medien angemahnt, sich jeglicher Form von politischer Wahlkampfarbeit oder Berichterstattung über Wahlkämpfe während der Wahlkampfruhe zu enthalten. Dazu gehört die Veröffentlichung von Fotos, Stellungnahmen oder Interviews der Wahlbewerber oder von Hochrechnungen. DIP hat zudem die Arbeitgeber zu Flexibilität aufgefordert, damit die Angestellten, die am Sonntag arbeiten, an den Wahlen teilnehmen können.
FINNLAND. YLE, Finnlands öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt, hat einen „Wahl-Bot“ veröffentlicht, der jungen Wählern bei der Auswahl ihres Wunschkandidaten hilft. Der Wahl-Bot fußt auf den Daten des allgemeinen Wahl-Kompasses von YLE, zielt aber auf 18-29-jährige Erstwähler.
FRANKREICH, DEUTSCHLAND. „Wer ist Dein Match für die nächsten 5 Jahre?“ – In Deutschland und Frankreich schaltet die Matchmaking-App Tinder bis Sonntag eine Anzeige, um den Nutzern zu helfen, den am besten passenden Partner zu finden – was die Wahl betrifft! Wenn Benutzer auf dem Bildschirm mit dem Finger nach oben streichen, werden sie auf die #diesmalwähleich-Homepageweitergeleitet.
IRLAND. In Irland findet am 24. Mai nicht nur die Europawahl statt. Die Iren wählen auch ihre Gemeindevertreter und entscheiden in einem Referendum über die Lockerung der Scheidungsgesetzgebung. In den Städten Cork, Limerick und Waterford entscheiden die Einwohner zudem, ob die Bürgermeister direkt gewählt werden sollen.
ITALIEN. Italienische Fußballspieler präsentieren ihre Prioritäten für das nächste Europäische Parlament vor der Europawahl. Assocalciatori, der italienische Verband der Profifußballer, wird heute (24. Mai) in Zusammenarbeit mit dem Europäischen Parlament eine Umfrage vorstellen, die EU-Maßnahmen zur Einbeziehung von Frauen in den Fußballsport, zur Bekämpfung von Doping und von gewalttätigem Verhalten bei Sportveranstaltungen in Rom fordert.
DIE NIEDERLANDE. Das erste Wahllokal des Landes, in dem gestern (23. Mai) gewählt werden konnte, wurde um Mitternacht auf dem Bahnhof von Castricum eröffnet. In Den Haag konnten die Leute ihre Stimme in der Straßenbahn Nr. 9 abgeben. Die Windmühlen von Schiedam hissten die europäischen Flagge. Weitere Wahllokale befinden sich unter anderem in Kirchen, Schwimmbädern, am Flughafen Lelystad, in Museen, Restaurants und Sportclubs.
RUMÄNIEN. Der Jugendverband der 200.000-Einwohner-Stadt Bacău hat mit einer Gruppe von 50 engagierten Gymnasiasten und Lehrern zahlreiche Treffen und Veranstaltungen innerhalb ihrer Gymnasien organisiert, um über die Rolle des EP und die Bedeutung des Stimmrechts zu informieren. So hat es vor zwei Monaten begonnen – und hier waren sie überall.
PORTUGAL. „We are 28“ ist der Titel des Songs, der von der Schulklasse aufgenommen wurde, die den Euroscola-Wettbewerb der EU gewonnen hat, und handelt von der Bedeutung des Wahlrechts. In dem Lied fordern die Schüler die die Bürger auf, bei den Europawahlen abzustimmen, und äußern den Wunsch, dass das Vereinigte Königreich weiterhin Teil der EU bleibt.
SLOWAKEI. Führungskräfte aus der slowakischen Wirtschaft veröffentlichten eine Videobotschaftüber die Vorteile der Mitgliedschaft des Landes in der EU. Die Erklärung „Unternehmen kümmern sich um Europa“ fordert ein global wettbewerbsfähiges Europa, das die demokratischen Grundsätze und die Rechtsstaatlichkeit verteidigt. Sie weist darauf hin, dass die Slowakei als aktives EU-Mitglied weltweit mehr Gewicht hat.
EUROPA. Künstler und Aktivistenorganisationen haben ihre eigenen Versionen der Infoseite des Parlaments ‘Das tut die EU für mich’. erstellt. Hier sind einige Beispiele: Die niederländischen Architekten Rem Koolhaas und Stephan Petermans „Die EU kostet Dich das gleiche wie Netflix“, ein rumänischer Film über Ideen, die mit EU-Mitteln unterstützt werden, der Blogpost „Dinner without EU“ aus dem Blog für junge Forscher You&EU. Mehr über die Erfolge des Europäischen Parlaments finden Sie in hier.

über red

Siehe auch

EP Plenary session

Nach der Europawahl – was als Nächstes passiert

Mehr als 200 Millionen Europäer haben bei der Europawahl 2019 ihre Stimme abgegeben. Damit ist ...

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>